Suche
  • Supreme Trading infomiert

Wo bleiben die Neucontainer?

Fabriken in China standen von Februar mit April nahezu still - das rächt sich jetzt!


Corona hat uns allen enorm zugesetzt - dies ist ein globales Problem mit globalen Auswirkungen!

Containerfabriken in China konnten zwischen Februar und April nur auf 5-10% Auslastung Neucontainer produzieren. Diesen Engpass merken wir jetzt in Europa.


Der Handel ist seit Jahren verwöhnt von nahezu unerschöpflicher Produktionskapazitäten für alle Containertypen. Verschiffungen nach Europa und in den Rest der Welt stehen in Hülle und Fülle zur Verfügung. Wer einen Neucontainer kaufen möchte, der bekommt einen Neucontainer.


Was so lapidar klingt und von jedem Containerbetrieb unisono über die letzten Jahre bestätigt werden könnte, wirkt dieser Tage wie eine träumerische Utopie.

Denn Fakt ist: es fehlen tausende Neucontainer in den Weltmärkten, ausgelöst von einer Pandemie, die niemand in den Griff zu kriegen scheint.

Das Resultat sind Lieferengpässe (insbesondere bei Spezialcontainern) und ein massiver Preisanstieg. Kunden auf den kommenden Herbst zu vertrösten macht keinen Spaß und schmerzt uns erheblich, doch uns bleibt nichts anderes übrig.


Was uns bleibt, ist diese Durstrecke bis September gemeinsam mit unseren Partnern zu überstehen und uns dann auf die Ankunft unserer Neucontainerproduktionen aus Mai und Juni zu freuen - dann sind wir wieder "Back to normal!"





5 Ansichten

Supreme Trading GmbH - Daimlerstraße 9 - D25337 Elmshorn - +49 (0) 4121 262 269 0

  • Youtube
  • Instagram